Botox ist Botulinumtoxin A

Botox ist für viele Ärzte und Patienten die erste Wahl in Sachen Faltenbehandlung: Die Therapie gilt als schmerzarm und effektiv. Botulinumtoxin entspannt Muskeln, die an der Faltenbildung beteiligt sind. Diese Wirkung lässt nach einiger Zeit vollständig nach – daher fallen in den meisten Fällen regelmäßig Kosten an.

Botox (auch als Botulinumtoxin Typ A bekannt) wird aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen. Botulinumtoxin ist ein mikrobiologisch hergestelltes, aber auch natürlich vorkommendes, Eiweiß. Seit den 1980er-Jahren wird Botulinumtoxin (BTX) zur Glättung von Falten eingesetzt. In den Händen eines speziell ausgebildeten Arztes ist das verschreibungspflichtige Medikament weitgehend ungefährlich.

page1image3822592

Botulinumtoxin ist ein hochwirksames Gift. Allerdings: Botox wird sehr gering dosiert und kann nicht in den Kreislauf gelangen. Eine Vergiftung ist somit nicht möglich, weshalb das Wort Botulinumtoxin häufig durch Botulinum oder Botox ersetzt wird. Dabei handelt es sich um ein seit 2006 in Deutschland zugelassenes Arzneimittel.

Botulinumtoxin ist ein Neurotoxin, dass Medikament ist sehr potent und gut steuerbar und wird seit langem zur medizinischen Behandlung von z.B. Kontrakturen, Migräne oder Blasenfunktionsstörungen genutzt sowie bei der Faltenbehandlung zur Anwendung gebracht.

Wie wirkt Botox?

Botulinumtoxin blockiert einen für die Muskelkontraktion nötigen Botenstoff, die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel wird unterbrochen. Das flüssige Medikament wird im Abstand von wenigen Millimetern in den jeweiligen Muskel injiziert und entspannt ihn. Je nach Patient verschwinden feine Fältchen meist vollständig, die stärker ausgeprägten verlieren an Tiefe und werden deutlich gemildert.

Eingriffsdauer: 15 Min.                                                                                 

Klinikaufenthalt: ambulant                                                                                    

Anästhesie: keine                                                                                       

Nachbehandlung: keine                                                                                              

Sport: ab 1. Tag                                                                                                     

Kosten: ab (150) 230 €

Botulinumtoxin-Injektionen lassen sich auch zu Faltenvorbeugung einsetzen. Die maximale Wirkung der Faltenbehandlung wird meist innerhalb von zehn Tagen nach Injektion erreicht. Bis sich die Muskelentspannung auf das Faltenbild der Haut überträgt, kann es länger dauern. Nach dem Wirkungsmaximum regeneriert sich die Kontraktionsfähigkeit der Muskulatur durch Neuaussprossung von Nervenenden, die nach ca. drei Monaten abgeschlossen ist. Nach einer Erstbehandlung sollte die zweite Botulinumtoxin-Faltenbehandlung spätestens nach drei Monaten erfolgen. Die Abstände zwischen den folgenden Faltenbehandlungen können dann auf 6 bis 12 Monate vergrößert werden weil die durch Botulinumtoxin ruhiggestellte Muskelmasse abnimmt (Inaktivitätsatrophie).

Manche Menschen haben bereits Antikörper gegen das Toxin – dies erklärt auch sporadische Therapieversager, weil Botulinumtoxin vom Typ A bei diesen Menschen unwirksam ist.

Wie lange hält die Wirkung einer Behandlung mit Botulinumtoxin an?

Die Dauer der Botulinumtoxin-Wirkung ist von der Dosierung im Verhältnis zur vorhandenen Muskelmasse und deren Aktivität abhängig. Eine höhere Dosierung hat eine längere Wirkung der Injektionsbehandlung mit Botox zur Folge. Um keine unangenehme und evtl. unnatürliche Lähmung der mimischen Muskulatur zu produzieren, ist die Menge der Botulinum-Einheiten pro Faltenbehandlung in der Dosierung beschränkt.

Häufiges Zitat über die Wirkdauer von Botox in unserer Praxis: „Weniger hält kürzer und sieht sehr gut aus. Viel hält lange – sieht auch lange doof aus.“

Auf welche Falten wirkt Botulinumtoxin günstig?

Anwendungsgebiete sind meist:

  • Zornesfalten (Längsfalten an der Glabella)
  • Sorgenfalten (Querfalten der Stirn)
  • Krähenfüße (Fältchen beim Zusammenkneifen der Augen)
  • Längsfalten am Hals (Platysma)
  • herabgesunkene Mundwinkel (Marionettenfalten)
  • starke Grübchen am Kinn

Mimische Falten und übertriebene Mimik sind die Domäne von BotoxFalten entstehen über Jahre durch ständiges Kontrahieren der Gesichtsmuskeln. Von allein können sie sich nicht mehr zurückbilden. Botox löst die Verspannungen und glättet mimische Falten.

Die Falten der oberen Gesichtshälfte sind für die Botulinumtoxin-Behandlung gut geeignet. DieBehandlungsergebnisse der Zornesfalte, der Stirnfalten und der sogenannten Krähenfüße (äußere Augenpartie) sind günstig. Mit Botulinumtoxin-Injektionen lassen sich die Augenbrauen anheben. Prominente Muskelstränge in der Halsregion (Platysma) eignen sich gut, Raucherfältchen an der Oberlippe und Falten am Kinn kommen eventuell für eine Botulinumtoxin-Therapie in Frage. Außer den mimischen Muskeln entspannen sich auch feine Muskelfasern in der Haut durch Botulinumtoxin, so dass von einem hautglättenden Effekt nach der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin gesprochen werden kann (z.B. günstig bei Kinnfalten).

Nasolabialfalten treten auch ohne eine Aktivität der mimischen Muskulatur auf. Die Tiefe kann unterstützend mit einer Botulinum-Behandlung verringert werden, so dass weniger Filler-Material benötigt wird. Diese Nasolabialfalten sind allerdings die Paradeindikation für eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure.

Unterschiede der BTx-Präparate Dysport®, Xeomin®, Vistabel® und Botulinumtoxin

Alle vier Präparate enthalten den Wirkstoff Botulinumtoxin A. Während Vistabel und Botox das gleiche Produkt des gleichen Herstellers Allergan Inc. in unterschiedlicher Packungsgröße sind, handelt es sich bei Dysport um das Produkt des Herstellers Ipsen Pharma. Die vorgenannten Präparate stellen den Wirkstoff in einem stabilisierenden Komplexprotein bereit. Das Präparat Xeomin der Herstellers Merz kommt ohne ein großes, schützendes, ummantelndes Eiweiß aus. Ob sich durch diese Variante die Zahl der Antikörperbildungen senken lässt, muss sich noch zeigen. In Deutschland sind Vistabel und Dysport zur Behandlung von Falten zugelassen.

Ist Botox gefährlich? Oder gar giftig? Nein.                                      

Eine Botoxbehandlung ist ungefährlich und nicht giftig.

Welche Nebenwirkungen kann Botox haben?

Bei übermäßiger Angst vor dem Medikament oder wenn medizinische Gründe gegen eine Injektion sprechen, sollte man auf Botox verzichten. Letzteres ist zum Beispiel in Schwangerschaft und Stillzeit der Fall.

Zudem sollte man mit dem Arzt vorher besprechen, welche Medikamente eingenommen werden. Verschiedene Antibiotika und Beruhigungsmittel können die Wirkung in unerwünschter Weise verändern.

Nebenwirkungen sind bei korrekter Anwendung dagegen sehr selten:                               Es kann bei der Behandlung zur unbeabsichtigten Ruhigstellung benachbarter Muskeln kommen. Im Bereich der Augen bedeutet das eventuell ein herabhängendes Augenlid oder absinkende Augenbrauen. Falls solche Nebenwirkungen auftreten, klingen sie nach rund drei Monaten von allein wieder ab.

Wie bei jeder Injektion können kleine Blutergüsse an der Einstichstelle auftreten. In seltenen Fällen tritt nach der Behandlung für zwei bis vier Stunden ein leichter Kopfschmerz auf. Häufiger ist jedoch das Gegenteil der Fall: das Nachlassen von Kopfschmerzen bei Migräne-Patienten.

Unmittelbar nach der Behandlung können sich harmlose Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse zeigen. Durch kalte Kompressen oder Eispackungen verschwinden sie meist schnell.

Das passiert bei der Behandlung mit Botulinumtoxin

Für den Eingriff ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Allerdings sollte der Patient während der Botox-Therapie auf die Einnahme anderer Medikamente verzichten, um eventuelle Wechselwirkungen von vornherein auszuschließen. Ist der Patient auf die Einnahme des Medikaments jedoch angewiesen, so sollte er den beabsichtigten Eingriff mit seinem behandelnden Arzt besprechen.

Um festzustellen, welcher Muskel die Falten verursacht, schneidet der Patient zuerst einmal genau die Grimassen, die zu seiner täglichen Mimik gehören. Das Medikament wird dann in die sogenannte mimische Muskulatur injiziert, knapp unter der Haut. Dabei ist die geringe Dosierung streng festgelegt. Der Arzt verwendet bei der Injektion besonders dünne Nadeln, so dass sie wenig schmerzt.

Der Eingriff wird fast immer ambulant durchgeführt, da er nicht lange dauert und komplikationsarm ist. Eine lokale Betäubung ist auf Wunsch möglich. Dann wird eine Salbe auf die entsprechenden Partien aufgetragen.

Wann und wie lange wirkt Botox gegen Falten?

Botox glättet kleine Fältchen meist vollständig, tiefere Falten werden gemildert. Ein erster Behandlungseffekt tritt nach 48 bis 72 Stunden ein. Er erreicht seinen Höhepunkt nach ein bis zwei Wochen und hält je nach Patient vier bis sechs Monate lang an. Der glättende Effekt kann aber darüber hinaus bestehen, weil die Falten durch die fehlende Muskeltätigkeit mitunter weniger tief sind. Lässt der Effekt nach, sollte  die Behandlung wiederholt werden.

Botox-Behandlung kann und muss nicht rückgängig gemacht werden

Da der Effekt nach einigen Monaten von selbst nachlässt, ist das Ergebnis der Behandlung nur temporär und sollte nur bei Gefallen wiederholt werden. Zwischendurch ist es nicht möglich, durch das Spritzen eines Anti-Serums die bereits erzielte Wirkung aufzuheben. Allerdings versagt die Behandlung mit Botox bei manchen Menschen, weil deren Immunsysteme Antikörper gegen den Stoff bilden und das Medikament neutralisieren.

Interessantes über Botulinumtoxin:

Die Wirkung von Botulinumtoxin wurde erstmals 1817 von dem schwäbischen Arzt Justinus Kerner beschrieben. Die – oft tödliche – Lebensmittelvergiftung trat nach dem Verzehr von verdorbenen Würsten (botulus, lat.: die Wurst) auf.

Das Bakterium Clostridium botulinum (grampositives Stäbchen) wurde 1895 von dem belgischen Professor Emile Pierre van Ermengem entdeckt. Das Bakterium gedeiht unter

Abschluss von Sauerstoff bei Temperaturen von 7 – 100 Grad Celsius und produziert das ‚Wurstgift‘, welches auch Vergiftungen aus Lebensmittelkonserven verursacht.

Seit den 60er Jahren wurde Botulinumtoxin gegen Schielen erforscht. Die ästhetische Verbesserung von ‚Krähenfüßen‘ wurde als Nebenwirkung bei Augenpatienten beobachtet. Hier begann die Erforschung für die weitere Anwendung in der ästhetischen Medizin.

Botulinumtoxin wird auch heute hauptsächlich zur Behandlung von Spastiken, Krämpfen, muskulären Hyperaktivitäten, Kopfschmerzen und Depressionen in der Neurologie, Orthopädie, Inneren Medizin, Gynäkologie, Urologie und Psychiatrie eingesetzt.

Wie hoch sind die Kosten einer Botulinumtoxin-Injektion?

Die Kosten einer Injektionsbehandlung mit Botulinumtoxin setzen sich aus den Behandlungskosten und den Kosten für das Botulinumtoxin-Medikament zusammen. Je mehr Regionen behandelt werden, desto höher ist der Aufwand und der Materialverbrauch. Die Kosten betragen nach GoÄ zwischen 150 und 500 Euro inkl. MwSt. pro Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin. Rauchen ist teurer.

Kosten-Tabelle & Preis-Beispiele

Ablauf in der Praxis
  1. Vereinbaren Sie einen Termin zu einem Beratungsgespräch mit der Ärztin                                                                                Für diese Beratungsgespräch erheben wir eine Gebühr von 30 Euro, welche sofort fällig wird. Diese 30 Euro werden, wenn Sie zur Behandlung kommen, mit den Behandlungskosten verrechnet.                                                                                                       Aktion: aktuell bieten wir ein Beratungsgespräch kostenlos an                                                                                                            Die Ärztin erfragt Ihre Wünsche und bespricht mit Ihnen die Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung. Sie erklärt Ihnen das genaue Vorgehen. In dem Gespräch können Sie weitere Fragen stellen. In dem Termin erhalten Sie einen Aufklärungsbogen, den Sie zur Behandlung bitte unterschrieben mitbringen. Die Ärztin wird Ihnen die genauen Kosten benennen.
  2. Sie vereinbaren eine Termin zur Behandlung                                                                                                                               Dieser Termin wird frühestens nach 12 h Bedenkzeit stattfinden. Gern vereinbaren wir den Termin außerhalb unserer Sprechzeiten (wir sind sehr um Diskretion bemüht).
  3. Sie kommen zur Behandlung                                                                                                                                                             Bringen Sie zu diesem Termin den unterschriebenen Aufklärungsbogen und die vereinbarte Summe an Geld mit (eine Kartenzahlung ist derzeit noch nicht möglich, aber wir arbeiten daran). Sie erhalten von uns gerne eine Rechnung nach Gebührenordnung für Ärzte über die erbrachte Leistung. Die Krankenkassen (auch nicht die privaten) übernehmen keine Kosten für ästhetische Behandlungen.- Die Behandlung dauert je nach Eingriff /Region (en) 15 bis 30 Minuten. Direkt nach den Injektionen sollte der Bereich gekühlt werden, damit das Medikament genau an der richtigen Stelle verbleibt und sich nicht verteilt (weg diffundiert). Sie erhalten hierfür die entsprechenden Kühlakkus von uns.
  4.  
  5. Nach der Behandlung können Sie die Praxis sofort verlassen, wenn Sie eigene vorgekühlt Kühlakkus mitbringen. Wenn nicht, planen Sie bitte ca. 15 Min. zum Kühlen in der Praxis ein. Sie sind sofort gesellschaftsfähig. Einen Saunabesuch und körperliche Anstrengungen sollten jedoch für 20 h vermieden werden.

Preisliste 2018 

Behandlungskosten inkl. Botox 

Die Berechnung der Kosten erfolgt für die ärztliche Beratung und Behandlung. Die Kosten für das Unterspritzungsmaterial sind Bestandteil der Rechnung. Die Preislisten bieten Ihnen eine gute Preis-Orientierung über Botox Preise 

Rechnung /Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt am Tag der Behandlung, vor der Behandlung. Sie erhalten von uns gerne eine Rechnung nach Gebührenordnung für Ärzte über die erbrachte Leistung. Die private Krankenkasse übernimmt keine Kosten für ästhetische Behandlungen.

    • Kosten-Angaben sind Zirka-Preise inkl. 19% MwSt. – Rechnungsstellung nach Gebührenordnung für Ärzte – Abweichungen durch Aufwand und Materialeinsatz begründet.  

Kosten-Tabelle & Preis-Beispiele

Leistung Standard Aktion
Beratung 30 € kostenlos
Diese Beratungskosten werden, wenn Sie zur Behandlung kommen, verrechnet.

 

Botoxbehandlung

Bereich Standard Aktion
Krähenfüße/Lachfältchen Augen 230 € 150 €
Stirnfalten 230 € 150 €
Zornesfalte 230 € 150 €
Zornesfalte & Stirn  340 € 280 €
Krähenfüße & Zornesfalte 340 € 280 €
Gesicht, komplett 450 € 380 €
Zornesfalten inkl. Hyaluron  420 € 320 €
Hals, Platysma 260 € 200 €

 

Tipps zur Vorbereitung auf die Botoxbehandlung 

Grundsätzlich gilt, dass Sie vor der Behandlung zumindest in dem zu behandelnden Areal völlig ungeschminkt sind (Sie können sich auch in der Praxis kurz vor der Behandlung abschminken).